Otto-Dönges-Schule / Nidda

Morgens lernen und nachmittags einlochen – Die Golf-AG der Otto-Dönges-Schule

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 7. Juni 2013 00:00

DSC01063.JPGHurra! Endlich ist es wieder soweit! Die Golf-Kids der Otto-Dönges-Schule sind wieder in Aktion!

Lang war die Winterpause, aber nach den Osterferien ging es endlich wieder los. Bei traumhaft schönem Wetter spielten die Schülerinnen und Schüler der Golf-AG unter Leitung der Sportlehrerin ute Hensel am vergangenen Mittwoch zum ersten Mal eine Bahn. Nach den bekannten Übungseinheiten (Putten - Abschlagen - Chippen) sollten die Golf-Kids mit 2 oder 3 „Flight“-Partnern versuchen, das bisher Erlernte auf einer Bahn anzuwenden und gleichzeitig wichtige Verhaltens- und Golfregeln zu erlernen.

Auf der Driving-Ranch abzuschlagen ist eine Sache und klappt bei Einigen schon ganz gut, aber vom Tee aus abzuschlagen und dann vom Fairway aus mit dem Grundschwung den Ball weiterzuspielen ist weitaus schwieriger; macht aber auch viel mehr Spaß!

Im Spätsommer des vergangenen Jahres hatte das Projekt „Abschlag Schule“ auf der Golfanlage in Schotten-Eschenrod begonnen. Die Vermittlung von Freude und Begeisterung für den Golfsport steht dabei im Vordergrund des Konzepts. Und die Freude beim Golfspielen ist eindeutig an den Gesichtern der Kinder abzulesen. Noch am nächsten Tag erzählen die Golf-Kids ihrer Klasse, was sie am Vortag gemacht haben und demonstrieren Haltungen, Griffe und Bewegungsabläufe voll Begeisterung. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch den Deutschen Golf Verband e.V. und der gelungenen Kooperation mit Herrn Reichert vom Golfclub Eschenrod werden den Schülern 40 Trainingsstunden geboten und die Golfausrüstung (Golfschläger und -Bälle) gestellt. Dabei entstehen den Kindern keine Kosten, auch nicht für den Transport Nidda-Schotten und zurück.Ein super tolles Angebot für die Otto-Dönges-Schüler mit dem Ziel sie für den Golfsport zu begeistern.

| 8. Mai 2013 11:44